Dienstag, 21. Februar 2012

Montag, 20. Februar 2012

Wochenfazit KW 7

Gehört: Whitney - was sonst...
Gesehen: Bodyguard
Gelesen: Whitney im Internet
Getan: Ein Tränchen vergossen wegen Whitney
Getrunken: Houston-Saft ;-) 
Gedacht: Als ich vor vielen Jahren Whitney erstmalig bei einem Auftritt im Fernsehen sah - sie sang Saving All My Love For You und hatte breite Glitzerbänder um die Fussgelenke - dachte ich, dass ich noch nie so eine schöne Frau gesehen habe... und noch nie eine so sagenhafte Stimme gehört
Gefreut: Dass ich damals so manchen Liebeskummer mit Whitney überstanden habe 
Geärgert: Dass Whitney so in den Drogensumpf abgedriftet ist - was für ein Drama 
Gewünscht: Na, was wohl? 
Gekauft: Whitney Video Clip Collection auf DVD - siehe unten 
Geklickt: Whitney auf YouTube 
Gestaunt: Immer wieder über diese sensationelle Stimme 
Gelacht: Über meinen Sohn, der Karneval als Mädchen verkleidet ging!

Ja, ich war wirklich sehr traurig... Whitney hat mich durch meine Jugend begeleitet!



CHANEL - Silver

Was fehlt noch? Richtig, der Lamettaprinzessinoutfitnagellackpost.

Das ist vielleicht ein zickiger Lack. Und sieht irgendwie komisch aus, als hätte ich Chromplättchen auf den Nägeln. Was hat CHANEL sich dabei bloß gedacht?

Für Karneval mag es ja gehen, meinetwegen auch für eine CHANEL-Modenschau, aber ansonsten: Nicht mit mir...



Sonntag, 19. Februar 2012

Lamettaprinzessin Valerie I. gibt sich die Ehre

Von den Flaschenkindern heiß ersehnt zeige ich mich heute meinen Untertanen....

Lamettaprinzessin Valerie I. 



P.S. Draußen schneit es gerade, aber Alufolie soll ja schön warm halten...

Guten Fang gemacht

Extra für C.M zeige ich hier noch meinen Fang vom letzen Douglas-Besuch. Sie hat nämlich gar nicht mitgekriegt, was ich gekauft habe, obwohl sie direkt daneben stand... sowas!

Ich kaufte eine neue Handcreme von Clarins; das war die Empfehlung einer Freundin, die am letzten Wochende zu Besuch war.

Die Creme ist mir eigentlich zu teuer (18 EUR), pflegt aber seeeehr gut. Der Geruch ist okay und verfliegt schnell, stört also nicht. Ein unschätzbarer Vorteil liegt darin, dass sie extrem schnell einzieht, was für unterwegs toll ist.

Außerdem hat sie einen Drehverschluss anstatt der sonst oft üblichen Klappverschlüsse, was mir im Hinblick auf meine Handtaschen ein sehr wichtiger Umstand ist. Die Vorstellung, den Inhalt einer Handcremetube in der Handtasche verteilt zu sehen, verursacht mir echte Schmerzen...

Außerdem brauchte ich wieder fast die Komplettausstattung für meine Gesichtspflege: CLINIQUE Augen-Makeup-Entferner, Waschcreme und Gesichtswasser. Hierzu mache ich einen gesonderten Post, hatte gerade eine Idee dazu.


Samstag, 18. Februar 2012

Mein erster Award...

wurde mir von Neru verliehen - Herzliches Dankeschön dafür!

Es ist schon ein paar Tage her, aber momentan habe ich so viel um die Ohren, dass der Blog ein wenig leidet.


Die Regeln sind...
- erstelle einen Post, indem Du das Liebster-Blog-Bild postest und die Anleitung reinkopierst
- linke zur Person, die Dir den Award verliehen hat und informiere sie per Kommentar in ihrem Blog,
dass Du den Award annimmst; lasse ihr den Link Deines Award-Posts da
- danach überlegst Du Dir 3-5 Lieblingsblogs, die Du ebenfalls in Deinem Post verlinkst und
die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie "getaggt" wurden und hier
ebenfalls den Link des Post angibst, in dem die Erklärung steht
 
Ziel, dieser Aktion ist...
... dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen, deswegen bitte keine Blogs posten,
die ohnehin schon 3.000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger und Leute, die
zwar schon eine Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.
 
 
Ich verleihe den Award an
Christiane von Body Bar
Lychee von the lychee way
und an Guccibanana

DIOR - Lemon Balm

Ich habe momentan wenig Zeit, aber den schönen DIOR-Fang von letzter Woche will ich Euch nicht vorenthalten.

Es handelt sich um DIOR Lemon Balm, schwer zu finden, denn er ist nicht mehr im aktuellen Programm.



Freitag, 17. Februar 2012

CHANEL - 167 Ballerina

Außer dem kleinen Ausrutscher in die grüne Ecke meiner Sammlung schwimme ich momentan voll auf der Nude-Welle.

Dieser hier, BALLERINA, ist ähnlich hell wie Flamme Rose, aber deutlich mehr rosa. Besonders schön sieht er im Sonnenlicht aus (letztes Foto), da hat er was von Elfenbein.

Für Ballerina empfehle ich zwei dickere oder drei dünne Schichten (wie hier auf meinen Fotos).




Sonntag, 12. Februar 2012

Wochenfazit KW 6

Gehört: Sade - Best of
Gesehen: Sex and the City - mal wieder Neubeginn ab Staffel 1
Gelesen: Komisch, bin gar nicht zum Lesen gekommen
Getan: Einen tollen Quasselabend verbracht mit einer lieben Freundin aus Schultagen, mit der ich sehr, sehr eng befreundet war und die ich lange nicht gesehen habe - es war wieder so innig wie früher!
Gegessen: Selbstgemachte Pizza meines Liebsten mit knusperdünnem, würzigem Teig - perfekt
Getrunken: Meinen Lieblingssekt Mumm Extra Dry
Gedacht: Ich bin krankgeschrieben und stellte fest... also... ich könnte auch ohne Arbeit leben....
Gefreut: Dass meine Schulter gute Fortschritte macht, die OP scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein!
Geärgert: Über einen Streit mit meiner großen Tochter - das leidige Thema: Vogelkäfig saubermachen
Gewünscht: Endlich Schnee, verflixt noch mal!
Gekauft: Ein Abendkleid für die Hochzeit meines Bruders im April - ich zeige es aber erst hinterher...
Geklickt: Alles über Schulterarthroskopie
Gelacht: Mit meiner Schulfreundin... OMG, was hatten wir Spaß!!!
Gestaunt: Über den Neuzugang dieser Woche. Kurios, als das Päckchen aus Hongkong ankam, wußte ich nicht mehr, was ich eigentlich gekauft hatte... Post folgt!



Samstag, 11. Februar 2012

Dior - Waterlily

Zum ersten Mal habe ich so einen jadegrünen Lack auf den Nägeln (Probelauf für CHANEL Jade).

Nun, ich kann nicht behaupten, dass er mir WIRKLICH gut gefällt...

Ich weiß auch nicht, ob dieser hellgrüne Lack überhaupt jemandem so richtig gut steht, es sei denn, man heißt Shrek oder Fiona.

Aber auch hier war es erstaunlicherweise so, das ich den Lack  umso schöner an mir fand, je länger ich ihn auf den Nägeln hatte...

Was meint Ihr?



Donnerstag, 9. Februar 2012

Nagelpflege à la Valerie

Kürzlich fragte Bags are forever, wie ich meine Nagelhaut bei dem kalten Wetter so geschmeidig halte.

Dazu will ich Euch meine Nagelpflegeprodukte vorstellen, die ich nun über einige Monate getestet und für gut befunden habe.

 

Ich habe an sich sehr weiche und brüchige Fingernägel, die sich gerne vorne in mehrere Schichten spalten.

Dann griff ich einen Tip auf von einer meiner Lackschwestern (leider hat sie keinen Blog, sonst würde ich sie hier gerne nennen), die den extra milden Nagellackentferner von Mavala empfahl. Seit ich den benutze, habe ich keine gespaltenen Nägel mehr! GENIAL!


Jeden Abend, kurz vor dem Einschlafen, creme ich mir die Hände ein, und zwar benutze ich zunächst die enriched nail butter von Douglas. Mit dieser creme ich intensiv die Nagelhaut ein, also nur die Fingerspitzen.

Die Nagelbutter hat den Nachteil, dass sie sehr teuer ist (ca. 15 EUR für das Mini-Tiegelchen). Ich denke auch, dass ich ohne sie und nur mit Handcreme dasselbe Ergebnis erzielen würde, aber ich mag den Geruch und die Konsistenz so sehr. 


Danach creme ich die ganzen Hände noch mit einer Handcreme ein; momentan ist es die Ultra Rich Hand Cream von P2. Mit der bin ich ganz zufrieden, schaue aber immer mal nach Alternativen, weil der Geruch für mich noch nicht optimal ist.


Zu guter Letzt habe ich immer dabei den Apricot Nail Care Pen von P2. Mit dem kann man mal eben zwischendurch Pflege auf die besonders trockene Nagelhaut auftragen, ohne fettige Hände zu haben.


So komme ich ganz gut durch den Winter...

Wenn ich meine obigen Tips mal zusammenfassen soll auf das Wesentliche, hier die beiden MUSTs:

1. Nagellackentferner extra mild von Mavala benutzen

2. Hände abends vor dem Einschlafen DICK eincremen mit Eurer Lieblingshandcreme (von welcher Marke auch immer), dann Handschuhe drüber -  und zwar JEDEN Abend (legt Euch Creme und Handschuhe ans Bett)...

Gute Besserung!

CHANEL - 87 Flamme Rose

Seit ich CHANEL Lily Beige auf den Nägeln hatte, bin ich ein Fan von Nude-Lacken. Diesen hier, CHANEL Flamme Rose, bekam ich von der lieben C.M.

Für Flamme Rose war ich sofort Feuer und Flamme... sooooo schön!  Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies mein Lieblings-Nude-Lack wird! Auf den Fotos habe ich ihn übrigens in zwei Schichten aufgetragen.




Mittwoch, 8. Februar 2012

Der Pelzmantel auf dem USB-Stick


P.S. Ein auf MP4-Format gerippter Spielfilm von etwa 1 GB passt heutzutage problemlos auf einen USB-Stick... aber dann würde der Witz nicht funktionieren

CHANEL - 307 Orange Fizz

Gestern war mir nach bunt und fröhlich, und in der orangefarbene Ecke meiner Sammlung war ich noch nie. Daher pinselte ich ORANGE FIZZ auf meine Nägel.

Der erste Eindruck war: IGITT!

Meinem Liebsten gefiel die Farbe jedoch auf Anhieb, also ließ ich sie ihm zuliebe drauf. Und ich bin sehr erstaunt, denn je länger ich meine Nägel ansah, um so besser gefiel mir dieser Orangeton... erstaunlich!

Da ich nun auch noch eine Bluse passend zum Lack habe, muss ich mein erstes, vernichtendes Urteil doch revidieren: Er darf bleiben und wird auch sicherlich wieder einmal aufgetragen...




Montag, 6. Februar 2012

CHANEL - 451 Lily Beige

Lily Beige verdanke ich der lieben Mila, sie hatte ihn doppelt.

Wie sie schon sagte, ein wunderschöner Nude-Ton mit zartem Glitzer, und ich meine, er passt hervorragend zu Burberry...



Wochenfazit KW 5

Gehört: Xavier Naidoo und Söhne Mannheims Wettsingen in Schwetzingen - genial
Gesehen: Wie ein einziger Tag mit meinem Liebling Ryan Gosling - haltet Taschentücher bereit, Ihr werdet heulen wie ein Schlosshund
Gelesen: Nur die BUNTE...tja, Heidi hat leider kein Foto mehr für Seal...
Getan: Meine Schulter operieren lassen - geht schon wieder gut jetzt
Gegessen: Reibekuchen mit Apfelmus
Getrunken: Pfefferminztee - mag ich ohne Zucker!
Gedacht: Haare hochstecken, wenn ein Arm außer Gefecht ist, geht gar nicht...
Gefreut: Über das Telefonat mit Schatzi, meiner ehemals allerbesten Busenfreundin, mit der ich mich ziemlich auseinandergelebt habe
Geärgert: Dass ich noch ein paar Tulpenzwiebeln in der Garage vergessen habe
Gewünscht: Dass meine langwierige Schultergeschichte nun der Vergangenheit angehört
Gekauft: Wettsingen in Schwetzingen - Konzertmitschnitt auf DVD
Geklickt: Die Wetterseiten in der Hoffnung auf Schnee
Gestaunt: Über die Selbständigkeit meiner 11jährigen Tochter; sie ist ständig unterwegs
Gelacht: Herzhaft mit Schatzi - gottseidank, das geht immer noch!

Die Neuzugänge der letzten Woche - CHANEL Paparazzi und DIOR Forget Me Not... 


und den hier von der lieben C.M als Trösterchen für die Schulter...

Sonntag, 5. Februar 2012

Ich bin getroffen... äh... getaggt

Aha, ich wurde getaggt. Von Lychee, deren Blog ich sehr gern lese, weil sie erstens etwas zu sagen hat und dies zweitens auf eine amüsante, spritzige und eloquente Weise tut.

Peinlicherweise habe ich es noch nicht einmal selbst gemerkt, sondern wurde von C.M darauf hingewiesen... 

Naja, ich habe die letzten Tage mal ein wenig ruhiger angehen lassen und selten am Rechner gesessen, um meine Schulter auszukurieren (meinen letzten Blogeintrag hatte ich vor der OP schon vorbereitet).

Hier die Fragen von Lychee:

1. Was ist das Muster deiner Unterhose?
 Unterschiedlich, aber IMMER passend zum BH. Ein MUST.

2. Wieviel ist 3x8? 
Darf ich meinen Taschenrechner benutzen?

3. Gehe auf die Straße, 500m nach rechts, bestelle dir ein Taxi, fahr zum nächsten lila Haus und steige aus. Dreh dich einmal im Kreis, neige den Kopf um 12,7 Grad und hüpfe auf einem Bein. Um wieviel Uhr gibt's Essen? 
Sorry, da muss ich Sabrina fragen... Sie hat das Monopol auf Uhrzeiten.

4. Gibt es ein bestimmtes Lied, womit du etwas besonderes verbindest? Welches wäre das und warum? 
Ich habe viele Lieder aus der Vergangenheit, die mich an schöne Erlebnisse (oder an schöne Männer ;-)) erinnern...

5. Dein perfekter Tag mit Freunden, Familie, Liebsten oder Bekanntschaft - wie sieht er aus?
Ein perfekter Tag mit meiner Familie und unseren Freunden: Sonnenschein, Wärme, nachmittags treffen, raus auf die Terrasse, Aperitif, quasseln, lachen, die Kinder spielen, abends grillen, futtern, Wein trinken, qasseln, lachen, Kinder ins Bett bringen, Wein trinken, quasseln, lachen, ins Bett gehen, schlafen, morgens Latte Machiato, quasseln, lachen, gemeinsames Frühstück, quasseln, lachen, verabschieden und auf's nächste Mal freuen...toll!

6. Welcher Gegenstand oder Erinnerung zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht?
Ach, da gibt es so viele, ich habe soooo unendlich viele schöne Erinnerungen (und auch schöne Gegenstände)...

Eine schöne Erinnerung möchte ich hier nennen, die mich wirklich nachhaltig umgehauen hat: Ich fuhr 2006 zu meinem jährlichen Besuch zu meiner Freundin Escada in den Tessin - hochschwanger mit dem dritten Kind. Und Escada hat mich während meines ganzen Besuches total verwöhnt und mir - hammermäßig - DIE FÜSSE MASSIERT!

Hier kommt ein schönes Foto von meinem Besuch im Tessin 2011:

Samstag, 4. Februar 2012

Mit Zeus' Gattin fing alles an...

Meine allererste Tasche, die den Namen Designerhandtasche* verdient, war - wie schon berichtet - eine Clutch von Mandarina Duck. Ein früherer Freund schenkte sie mir, es muss so um 1990 gewesen sein.

Mandarina Duck und andere, gar teurere Handtaschen waren damals noch kein Begriff für mich. Das änderte sich erst, als ich 1996 meinen Liebsten kennenlernte. Ich trug zu der Zeit Taschen von Picard oder Assima. Mein Liebster meinte dann, dass ich eine (oder mehrere) "vernünftige" Handtaschen bräuchte...

Ziemlich schnell schenkte er mir dann meine erste Handtasche aus der Serie HERA von Mandarina Duck. Eine kleine, blaue, trapezförmige Tasche, die ich sehr liebte. Kurze Zeit später gesellten sich noch eine etwas größere schwarze und eine noch größere beige Tasche aus der gleichen Serie dazu.

Und damals so wie heute sind trapezförmige Handtaschen das Nonplusultra bezüglich der Taschenform für mich!

Übrigens habe ich die Mandarinas seit Jahren nicht mehr ausgeführt...ojeh... nächste Woche nehme ich gleich mal eine mit!

* Ich mache das einfach mal am Preis fest; eine mittelgroße HERA kostete damals um die 600 DM