Donnerstag, 27. September 2012

CHANEL - 469 Impérial

Sagte ich schon, dass ich den Herbst liebe?

Ich liebe jede Jahreszeit, denn jede hat ihre schönen Seiten. Und als ein Mensch, dessen Glas immer halb voll ist, sehe ich über die hässlichen Seiten einer Jahreszeit großzügig hinweg und freue mich auf die schönen Aspekte.

Als da wären im Herbst die bunten Blätter; Regen, der auf Dachfenster prasselt; heftige Stürme draußen, während ich es mir drinnen schön gemütlich machen kann, und natürlich die Herbstmode mit den typischen warmen Herbstfarben.

Womit ich nun beim eigentlichen Thema wäre. Es folgt ein wunderschöner Herbst-Nagellack, ein dunkles Schokoladenbraun: Impérial.









Dienstag, 25. September 2012

Muhammara

Als wir im April in Los Angeles zur Hochzeit meines Bruders waren, gab es dort unter anderem eine syrische Vorspeise: Muhammara. Wie in USA üblich wurden nach der Feier die Reste des Festmahls ordentlich verpackt mitgenommen.

Besagtes Muhammara stand nun als Großportion im Kühlschrank meines Bruders, und in der Woche nach der Hochzeit habe ich mich fast ausschließlich davon ernährt. Umwerfend lecker, besonders für jemanden wie mich, der gerne exotisch und scharf isst!

Nach meiner Rückkehr nach Deutschland habe ich das direkt nachgemacht, Google findet ja alles. Aus der Vielzahl der Zubereitungsvarianten habe ich nun meine eigene entwickelt, die ich Euch nicht vorenthalten will.

Auf dem ersten Bild unten fehlt leider die Harissa-Paste, und die ist zwingende Zutat.

Muhammara (Walnuss-Paprika-Paste)

100 g Walnusskerne (natürlich könnt Ihr auch ganze Nüsse nehmen und diese knacken; ich bin zu faul dazu)
2 große rote Paprikaschoten
5 Zwiebäcke
1/2 Tube Tomatenmark
2-3 Knoblauchzehen
2 Tl Harissa (scharfe Chilipaste), bekommt man im gut sortierten Supermarkt
5-6 EL Olivenöl
Salz


Im Mixer lasse ich die Zwiebäcke ganz fein zu Bröseln zermahlen.
Die Walnusskerne hacke ich mit dem Messer, denn die sollen nicht zu fein werden.


Eine halbe Paprikaschote schneide ich in kleine Würfelchen, 1 1/2 Paprikaschoten gebe ich grob zerkleinert mit dem Olivenöl in den Mixer und püriere sie ganz fein.

Das Paprikapüree und die Paprikawürfel mische ich zusammen mit dem Tomatenmark und zwei Teelöffeln Harissa-Paste unter die Zwieback-Walnuss-Mischung, drücke den Knoblauch durch die Presse dazu und würze mit Salz. Wenn Euch die Paste zu fest ist, gebt mehr Olivenöl dazu.



Serviert die Paste mit frischem Fladenbrot, Baguette oder Ciabatta. 

Fertig. Lecker. Das ist mal eine Vorspeise, die kaum einer kennt.


Sonntag, 23. September 2012

CHANEL - 549 Distraction

DISTRACTION ist zusammen mit seinen Geschwistern Attraction, Tentation und Frisson Teil der Les Roses Ultimes de Chanel-Kollektion aus dem Frühsommer 2012.

Es ist ein traumhaft schönes Korallen-Orange mit zartem pinkem Schimmer. Ein Favorit für mich!





Samstag, 22. September 2012

Meine CHANEL-Herbstkollektion

Hört sich großartig an, oder? Meine CHANEL Herbstkollektion!

Da die Klamotten mein Budget übersteigen, beschränke ich mich (ganz bescheiden) auf die Nagellacke.

Jedenfalls habe ich aus meiner Sammlung diejenigen rausgefischt, die ich in den nächsten Wochen tragen und Euch zeigen will. Bis auf Orange Blossom habe ich alle noch nie auf den Nägeln gehabt.

Voilà: Meine Lacklieblinge im September!

Imperial, Morning Rose, Frisson, Khaki Rose, Khaki Brun, Khaki Vert, Peridot, Distraction, Orange Blossom

Freitag, 21. September 2012

CHANEL - 617 Holiday

Es ist schon merkwürdig... früher mochte ich keine orangefarbenen Lacke, umso mehr dafür Pink. Kürzlich konnte ich kein Pink mehr auf den Nägeln sehen, dafür stehe ich momentan total auf Orange, und nun habe ich mich in diesen Lack verliebt: CHANEL Holiday.

Das ist ein wirklich heftiges und auffälliges Orange. Stimmt. Und ich habe es als Herbstfarbe für mich entdeckt, da ich heute meine Herbst-Kollektion zusammengestellt habe und neben den vielen Braun- und Beigetönen zur Abwechslung auch einen fröhlichen, bunten Lack brauche.






Dienstag, 18. September 2012

CHANEL - Blue Boy

Nun zeige ich Euch noch den letzten aus der Kollektion Les Jeans de CHANEL: Blue Boy, ein wunderschönes rauchiges Blau.

Ich kann gar nicht sagen, welcher der beiden dunklen Lacke (Blue Boy oder Blue Rebel) mir besser gefällt. Ich weiß nur, dass Coco Blue NICHT zu meinen Favoriten gehört!






Und jetzt sind die blauen Wochen erst mal vorbei...

Samstag, 15. September 2012

Film-Tip!

Heute abend auf VOX um 20:15 Uhr... mein Lieblingsfilm:

The Thomas Crown Affair... unbedingt schauen oder aufnehmen!



P.S. Ich weigere mich ausdrücklich, Tip mit zwei "p" zu schreiben ;-))

Freitag, 14. September 2012

CHANEL - 461 Blue Satin

Bevor ich Euch den letzten Lack aus der Les Jeans-Kollektion zeige, habe ich heute schnell BLUE SATIN übergepinselt, da ich nachmittags eine Verabredung hatte und keine Zeit zum Neulackieren.

Blue Satin wirkt fast schwarz, nur bei bestimmten Lichtverhältnissen sieht man, dass es ein ganz dunkles Blau ist.

Er ist einer meiner Lieblingslacke. Ich finde ihn eleganter als reines Schwarz.







Mittwoch, 12. September 2012

CHANEL - Blue Rebel

Aus der Les Jeans Kollektion ist er der dunkelste... und mein Liebling.

Eine schöne Allround-Farbe, passt das ganze Jahr über. Den dritten im Bunde führe ich Euch demnächst auch noch vor.

Hier kommt aber erst einmal Blue Rebel. Und das Beste: Er ist im aktuellen Sortiment zu haben!






Dienstag, 11. September 2012

Valeries Garten im August - Beeren und Kräuter

Jetzt ist der August rum und ich habe gar keine Fotos gemacht, bis auf ein paar vom Vorgarten und insbesondere den dortigen Kräutern.

Dann zeige ich Euch halt die, denn immer dieselben Rosenfotos sind ja auf Dauer auch öde.

Wenn Euch die Kräuter zu langweilig sind, müsst Ihr auch nicht weiterlesen, aber dieser Blog ist ja mein persönliches Fotoalbum, und ich möchte mir meine Beeren und Kräuter hier gern "konservieren".

Im August haben die Kinder und ich täglich Unmengen von Himbeeren geerntet, und zwar handelt es sich um die Herbsthimbeere Autumn Bliss. 

Autumn Bliss schneide ich jedes Jahr bis zum Boden ab, und nächsten Jahr blüht sie (und trägt anschließend Früchte) am neuen Holz, ganz im Gegensatz zu den "normalen" Himbeeren, die früher im Jahr reifen und bei denen man nur die jeweils abgeblühten Vorjahrestriebe runterschneidet. 

Aber - wie gesagt - nicht so bei Autumn Bliss... sie kann ich nur empfehlen. Allerdings muss man schon drei, vier Jahre warten, bis sie so üppig ist wie dieses Jahr (der Busch hat mittlerweile fast einen Meter Durchmesser).


Ebenso reich an Früchten war meine dornenlose Brombeere. Als ich aus dem Urlaub kam, hat mich fast der Schlag getroffen, denn die blöden Amseln hatten jede Menge geraubt!

Aber es kamen noch genug nach...


Diese Tomate hier habe ich dieses Jahr erstmalig gezogen; ich hatte sie als kleines Pflänzchen gekauft, weiß aber leider nicht mehr ihren Namen. Da werde ich wohl aus den Kernen ein paar neue ziehen müssen. 

Sie sind dunkelrot mit grünen Streifen, die Schale ist relativ hart, aber sie sind die aromatischsten Tomaten, die ich je gegessen habe!


Jetzt kommen die Kräuter... obligatorisch natürlich Glatte Petersilie und Basilikum...


Schnittlauch und Rosmarin...


drei verschiedene Sorten Thymian und Oregano...

Liebstöckel (Maggikraut) und Zitronenmelisse...


Salbei und Waldmeister.


Vergessen habe ich die Pfefferminze, denn die steht woanders, weil sie so wuchert.

Jetzt folgen zur Belohnung für diejenigen, die bis hierhin durchgehalten haben, noch ein paar Fotos vom üppig blühenden Vorgarten, in dem Sonnenhut, Mädchenauge und Husarenknöpfchen um die Wette blühen:





Geschafft! ;-))